Gustav Szathmáry - Ein Leben für Paula Modersohn-Becker


DIE PORTRAITS DER PARISER JAHRE 1904

Gustav Szathmáry ist kein Komponist im herkömmlichen Sinne, er ist auch kein Fotograf im Sinne eines Fotografen. Szathmáry ist ein Suchender, ein getriebener, der die Stimmungen der Zeit in sich aufsaugt und nur die Perlen leise an die Oberfläche zurückfließen lässt, um sie dort unerkannt tanzen zu lassen.

István Ihász 1903

Fotoalbum Gustav Szathmárys 

In  Gustav Szathmárys selbstgewählter letzter Ruhestätte in Worpswede wurden vier Fotoalben aufgefunden. Zahlreiche Privatfotos, Notizen und Andenken geben einen, zum Teil intimen, Einblick in das Leben Szathmárys. Auf einer Seite des Fotoalbums hat Szathmáry auf einem Papierbriefchen eine Haarlocke Paula Modersohn-Beckers befestigt. Mit dem Zusatz: “Paulas schöne Haare“ und einem Gedicht des ungarischen Dichters Petöfi Sándor von 1843 über die Liebe, zeugt dieses Artefakt von Szathmárys romantischen Hingabe zu Paula Modersohn-Becker. 

Reif ist das Getreide (Petöfi Sándor)

Reif ist das Getreide, und die Sonne glüht, Montag in der Frühe, ziehen wir aus zum Schnitt. Reif ist meine Liebe, heiß begehr ich dich, Schnitterin, du süße, komm und ernte mich. 

Érik a gabona (Petöfi Sándor)

Érik a gabona,  Melegek a napok, Hétfön virradóra  Aratásba kapok.  Érik szerelem is,  mert forró a szivem;  Légy te aratója,  Édes egyetlenem! 

 

Die Portraits

Die Fotografien waren durch das Luftverschlossene Lagern im Grab Gustav Szathmárys in schlechten Zustand und mussten intensiv überarbeitet werden. Neben den zahlreichen Privataufnahmen sind eine Reihe von Portraitstudien aus Szathmárys Pariser Zeit um 1904 erhalten geblieben. Menschen unabhängig ihres sozialen Standes in erfrischender Natürlichkeit wurden in Szathmárys Fotoatelier dokumentiert und so eine intime Serie von Portraitstudien überliefert. Unter den Fotos hatte Szathmáry die Namen der Dargestellten vermerkt, so das wir auch heute noch sagen können, wer damals vor der Kamera gestanden hat.

Portrait                 Bernard Emile Kraus                Bernhard Hoetger

 Anne Claire Freche                                                         Bernard Emile Kraus                                                         Bernhard Hoetger

 Czigany Czongor               Ferdinand K. Nobelais                 Filipe Gonzales Vieira

Czigany Czongor                                                            Ferdinand K. Nobelais                                                        Filipe Gonzales Vieira

Gisbert Jean Hoffee               Jean Claude Lartiguer                 Marceline Blavier

Gisbert Jean Hoffee                                                         Jean Claude Lartiguer                                                         Marceline Blavier

Marianne Estelle van de Grinten                Pauline Regnault                Peter Toretschkiv

Marianne Estelle van de Grinten                                        Pauline Regnault                                                              Peter Toretschkiv

Pierre-Alfred Journet              Rainer Maria Rilke                  Sibylle Claire Tronne

Pierre-Alfred Journet                                                        Rainer Maria Rilke                                                             Sibylle Claire Tronne und Marianne Toureche

Szaraz Gyorgy               Thomas C. Gardinkton                 Vallentine M. Soureau

Szaraz Gyorgy                                                               Thomas C. Gardinkton                                                       Vallentine M. Soureau